+49 221 34091920 info@hypo-shop.com

Modernisierungskredit leicht gemacht mit hypo-shop

Suchen Sie einen günstigen Modernisierungskredit?

Als Eigentümer eines Hauses oder einer Eigentumswohnung müssen Sie sich von Anfang an bewusst sein, dass Ihre Immobilie im Laufe der Zeit mehrmals modernisiert werden muss.

 

Ein neu eingedecktes Dach, eine modernere Heizungsanlage, ein neues Bad oder der Einbau einer Solaranlage etc. – jede dieser Maßnahmen dient der Wertsteigerung Ihrer Immobilie, verbessert Ihren Wohnkomfort und steigert Ihre Lebensqualität, kostet aber in der Regel Geld – viel Geld.

 

Wenn bei Ihnen aktuell eine Sanierung ansteht, zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, mit denen die Finanzierung Ihrer Modernisierungsmaßnahme auf sicheren Füßen stehen wird.

Modernisierungskredite im Überblick

Ein neues Baudarlehen abschließen

 

Modernisierungsmaßnahmen für Ihre Immobilie über ein neues Baudarlehen zu finanzieren ist eine gute Lösung. Es bietet bei hohen Kreditsummen günstige Zinsen. Ein neues Baudarlehen erhalten Sie aber nur, wenn Ihre Immobilie laut Grundbuch größtenteils schuldenfrei ist. Das heißt, dass Sie Ihre Erstfinanzierung überwiegend getilgt haben.

 

Ob Sie einen Modernisierungskredit in Form eines zweiten Baudarlehens erhalten, entscheidet letztendlich Ihre Bank. Zusätzlich müssen Sie den bürokratischen Aufwand und eventuell zusätzliche Kosten für einen Notar und für Grundbuchgebühren in Kauf nehmen. Außerdem können nur wertsteigernde Maßnahmen wie z. B. ein neues Dach oder eine modernere Heizungsanlage mit einem zweiten Baudarlehen finanziert werden.

 

Werterhaltende Maßnahmen wie z. B. neue Möbel, schicke Tapeten oder eine moderne Einbauküche werden nur in Ausnahmefällen von Banken über ein zweites Baudarlehen finanziert. Der Grund liegt auf der Hand: Die Wertsteigerung der Immobilie stellt für die Bank den Gegenwert, sprich die Sicherheit für den Modernisierungskredit dar.

 

Einen zweckgebundenen Ratenkredit abschließen

 

Für Sie als Immobilienbesitzer ist ein zweckgebundener Ratenkredit eine attraktive Lösung. Sie können in der Regel zwischen 5.000 und 50.000 Euro aufnehmen, die Sie über eine vereinbarte Laufzeit in regelmäßigen Raten zzgl. Zinsen an Ihren Kreditgeber zurückzahlen.

 

Doch was bedeutet Zweckgebundenheit genau? Zunächst müssen Sie belegen, dass Sie Immobilienbesitzer sind. Hierzu reicht die Vorlage eines entsprechenden Grundbucheintrags. Dabei ist es bei der Vergabe eines Modernisierungskredits egal, ob für Ihre Immobilie noch eine Restschuld besteht.

 

Ein Modernisierungskredit ist unbürokratischer als ein Baudarlehen und kann schneller zurückbezahlt werden.  Dafür sind die Zinsen für einen Modernisierungskredit im Vergleich zum Baudarlehen ein wenig höher. Bitte beachten Sie, dass manche Banken vor der Bewilligung Ihres Modernisierungskredites eine konkrete Maßnahmenplanung und oft offizielle Kostenvoranschläge sehen möchten.

Unser Service ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Einen freien Ratenkredit abschließen

 

Einen Modernisierungskredit in Form eines freien Ratenkredits abzuschließen kommt dann in Frage, wenn Sie eine schnelle Lösung ohne großen Bürokratie- und Zeitaufwand möchten.

 

Aber: Die Zinsen für einen freien Ratenkredit sind erheblich höher als die Zinsen für einen zweckgebundenen. Damit ist ein freier Ratenkredit für Sie als Immobilienbesitzer die finanziell ungünstigste Lösung.

ÖFFENTLICHE FÖRDERMITTEL FÜR MODERNISIERUNGSMAßNAHMEN

 

Es besteht für Sie gegebenenfalls die Möglichkeit, bei der Finanzierung Ihrer Modernisierungsmaßnahme auf öffentliche Fördermittel zuzugreifen. So fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) z. B. Maßnahmen, wie barrierefreie Umbauten und energieeffizientes Sanieren mit zinsgünstigen Darlehen.

 

Auch junge Hauseigentümer in ländlichen Gegenden erhalten von ihren Gemeinden häufig Zuschüsse für Modernisierungsmaßnahmen. Diese versuchen so, für junge Familien als Alternative zur Großstadt, ein attraktiver Wohnort zu sein.

Planen Sie aktuell eine Modernisierungsmaßnahme zur Wertsteigerung Ihrer Immobilie?

Unsere Finanzierungsvermittler beraten Sie kostenlos und unabhängig. Wir machen Ihnen im Hinblick auf Ihr Vorhaben und Ihrer individuellen Situation das passende Angebot.

Fragen und Antworten zum thema Modernisierungskredit

Welche Maßnahmen kann man mit einem Modernisierungskredit finanzieren?

Mit einem Modernisierungskredit können Sie die Renovierung Ihrer Immobilie finanzieren. Vorausgesetzt, Ihre Modernisierungsmaßnahme dient dazu, Ihre Energiekosten zu senken oder den Wert Ihrer Immobilie zu steigern. Ein Modernisierungskredit ist also zweckgebunden und kann staatlich gefördert werden.

 

Folgende beispielhafte Maßnahmen bzw. Vorhaben können mit einem Modernisierungskredit finanziert werden:

  • Maßnahmen zur Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs
  • Maßnahmen die den Wert der Immobilie nachhaltig steigern
  • Maßnahmen, welche die allgemeinen Wohnverhältnisse verbessern
  • Maßnahmen zur Schaffung neuen Wohnraums
Wie funktioniert ein Modernisierungskredit?

Zunächst müssen Sie die Kosten der geplanten Modernisierungsmaßnahme berechnen. Offizielle Kostenvoranschläge sind hierbei natürlich immer hilfreich.

 

Ein Modernisierungskredit wird ausschließlich an Immobilienbesitzer vergeben – entsprechende Bonität vorausgesetzt. Diese wird, wie bei jedem anderen Kredit auch, von Ihrem Kreditgeber überprüft.

 

Manche Kreditgeber stellen zusätzlich die Bedingung, dass Sie die zu modernisierende Immobilie selbst bewohnen oder fordern einen Eigenkapitalanteil. Üblicherweise sind die Zinsen für einen Modernisierungskredit günstiger als bei einem normalen Kredit. 

 

Sondertilgungen sollten – falls geplant – direkt bei Vertragsabschluss vereinbart werden, da ansonsten Vorfälligkeitsentschädigungen fällig werden. Sollte Ihre Modernisierungsmaßnahme dazu dienen, den Energieverbrauch zu reduzieren oder die Barrierefreiheit Ihrer Immobilie zu verbessern, kann diese durch die KfW oder ein Länderprogramm staatlich gefördert werden.

 

 Dient der Modernisierungskredit der Energieeinsparung, kann er sogar durch die KfW oder ein Länderprogramm staatlich gefördert werden.

 

Einige Banken fordern eine Eintragung der Grundschuld als Besicherung, was grundsätzlich bei einem Modernisierungskredit nicht erforderlich ist. Sie können aber Ihrem Kreditgeber eine derartige Eintragung von sich aus anbieten, um Ihren Zinssatz zu senken. Bitte beachten Sie, dass dieser Eintrag Kosten verursacht, die Bearbeitung eines Modernisierungskredites hingegen nicht.

Wie hoch kann ein Modernisierungskredit sein?

Die Höhe eines Modernisierungskredites ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Sprechen Sie uns an, damit wir für Sie den passenden Modernisierungskredit finden.

KÖNNEN MODERNISIERUNGSMAßNAHMEN GEFÖRDERT WERDEN?

Unter bestimmten Voraussetzungen ja. So bekommen Sie von der KfW unter anderem Fördermittel, falls Ihre Modernisierungsmaßnahme der Verbesserung  der Barrierefreiheit Ihrer Immobilie dient oder deren Energieverbrauch senkt.

 

Manche Kommunen in ländlichen Gebieten fördern Renovierungsarbeiten in Immobilien von jungen Familien.

machen sie heute den ersten schritt: unser service ist für sie unverbindlich und kostenfrei.